• Fluoreszenz einer vollflächig besiedelten Messfläche
  • Tropfen auf Colocasia
  • Analytik von Algenbesiedelungen mit dem Imaging-Pam
  • Entnahme von Bohrkernen aus einem Mauerwerk in Steinhausen-Neuburg bei Wismar
  • Fürstenhof in der Hansestadt Wismar
  • Thermische Vorbehandlung eines Mauerwerks vor der Injektionsmittelapplikation
  • Injektionsmittelpacker in einem Prüfkörper
  • Thormann-Speicher Wismar
  • Fürstenhof in der Hansestadt Wismar
  • Relief am Fürstenhof in der Hansestadt Wismar
  • Fürstenhof in der Hansestadt Wismar
  • Injektionsmittelpacker am Thormann-Speicher Wismar
  • ESEM
  • ESEM-Aufnahme Putz Hydrophil
  • Thermische Vorbehandlung eines Mauerwerks vor der Injektionsmittelapplikation
  • ESEM-Aufnahme Putz Hydrophob
  • Fürstenhof in der Hansestadt Wismar
  • Relief am Fürstenhof in der Hansestadt Wismar
  • Blick auf die Hansestadt Wismar
  • Drucklose Applikation eines Injektionsmittels
  • Injektionsmittelpacker in einem Prüfkörper

Über Eric J. Dahlberg

10.10.1625 In Stockholm als Sohn eines Landesbuchhalters geboren
Mai 1627 Geburt seiner Schwester Sara
April 1629 Geburt seines Bruders Aron und Tod seines Vaters Jöns Eriksson im gleichen Jahr
1631 Besuch einer Schule in Västeräs
1632 Besuch der Universität in Uppsala
1635 Besuch einer Schule in Norrköping
12.04.1636 Tod seiner Mutter Dorotea Matsdotter
1637 Umzug nach Söderköping; Besuch einer Schule
Mai 1638 Dahlberg erhielt sein Examen
1638 – 1640 Besuch einer Schreib- und Rechenschule in Hamburg
seit Mai 1646 Fungierte er als Kammerschreiber in Pommern
14.03.1647 Eintritt in den Kriegsdienst als Kondukteur bei den pommerschen Festungen
1650 – 1653 Studium: Perspektive und Fortifikation in Frankfurt/M
1656 – 1660 Generalquartiermeisterleutnant bei der schwedischen Hauptarmee in Poland
1658 Ernennung zum Generaladjutanten
1658 – 1660 Kommandant bei Kronborg
Sommer 1658 Leitung der Belagerung Kopenhagens
09.11.1660 wurde er geadelt
1667 – 1668 viele Auslandsaufenthalte (Holland, England, Frankreich)
09.09.1674 Generalquartiermeister mit Leitung über das Fortifikationswesen
19.09.1674 Ernennung zum Oberst
1675 – 1679 Generalquartiermeister im Feld
1678 Kommandant in Kristianstad
1679 – 1680 Kommandant in Landskrona
1684 Herausgabe eines groß angelegten Topographischen Werkes über Schweden „Suecia antiqua et hudierna“
1667 – 1693 Landeshauptmann in Jönköping’s Län
1687 Ernennung zum Generalmajor
November 1692 Aufstieg zum Generalfeldzeugmeister
11.03.1693 Beförderung zum Königlichen Rat, Grafen und Generalgouverneur in Bremen und Verden
12.07.1693 Ernennung zum Feldmarschall
16.01.1696 Generalgouvereur in Livland; Kanzler der Akademien in Dorpart (Tartu) und Pernau (Pärnü)
07.04.1702 Abschied im Gouverment in Livland
16.01.1703 Dahlbergs Tod in Stockholm